Share

News

Das war die Deutsche Downhill Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende wurde im kleinen Örtchen Albstadt in der Schwäbischen Alb die Deutsche Downhill Meisterschaft ausgetragen! Johannes Fischbach holte sich den Titel Deutscher Meister, bei den Damen war Harriet Rücknagel die Schnellste!

Das Finale der Herren endete mit einem fast unerwarteten Ergebnis: Der Lokal-Matador Janik Rebmann verwies die Lizenzfahrer auf die hinteren Plätze und fuhr mit 1:54.227 auf Platz 2. Marcus Klausmann wurde mit 1:54.436 Dritter im Bunde.

Das Fahrerfeld der Lizenzdamen war überschaubar an jenem Wochenende. Harriet Rücknagel fuhr mit 2:19.745 als Schnellste über die Ziellinie, ihr folgten Nicole Beege mit 2:21.447 und Steffi Marth mit 2:22.886. Katrin Karkhof und Laura Brethauer komplettierten dann das Podium.

Podium der Ladies: Rücknagel, Beege, Marth, Karkhof und Brethauer

Und wie lief das Rennen für Marcus Klausmann? Der Altmeister berichtet:

Marcus Klausmann

“Albstadt-Ebingen war in diesem Jahr der Austragungsort zur Deutschen Meisterschaft im Downhill. Ich muss zugeben, ich war nicht frei von Vorurteilen gegenüber der Strecke – wurde aber eines Besseren belehrt. An diesem Wochenende hieß das Motto: In der Kürze liegt die Würze! Es hat Seltenheitswert, dass knapp zwei Minuten konditionell so anspruchsvoll sein können.

TRAININGSTAG Nr. 1 stand wettertechnisch unter einem guten Stern – die Streckenbedingungen waren kaum zu toppen.  TRAININGSTAG Nr. 2 präsentierte sich etwas anspruchsvoller. Pünktlich zum Elitetraining setzte der Regen ein und die Abfahrt war mehr Rutschpartie als Rennbusiness. Gut für mich – die Strecke wurde anspruchsvoller und ich kam gut klar. Im Seedingrun platzierte ich mich als Zweiter.

Klausmann in Action!

Der FINALTAG lief  eigentlich sehr gut – im Rennlauf machte ich einige kleine Fehler, die sich auf dieser Strecke  summierten – Resultat: 3. Platz.

Mein DM-Medaillensatz ist nun mit Bronze komplett – hat immerhin ganze 22 Jahre gedauert. Sicher, gewünscht habe ich mir einen weiteren Titelsieg, letztendlich hat aber der Bessere gewonnen – herzlichen Glückwunsch Fischi!

Das Podium der Elite Herren: Fischbach, Rebmann, Klausmann, Strasser und Textor

Weiter geht es am Wochenende mit dem IXS Cup in Ilmenau und da werde ich versuchen, wieder auf das Podium zu fahren.”

Die Strecke

Fabian Erzberger, Inhaber der Fahrtechnikschule RidingStyle und Starter in der Masters-Klasse machte den 5. Platz und hat ein kleines Video seines Trainingslaufs mitgebracht.

 

ERGEBNISSE HOBBYFAHRER

ERGEBNISSE LIZENZFAHRER

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production