Share

Racing

Enduro World Series #1: Wyn Masters und Cecile Ravanel gewinnen

Ines Thoma auf Platz 2 der Damen!

Das neuseeländische Wetter, ließ bei der ersten Runde der Enduro World Series (EWS) 2017 ganz schön zu wünschen übrig. Während bei uns der Frühling an den Start geht und die Temperaturen stetig steigen, ist in Neuseeland der Winter nah. Die EWS-Strecke verwandelte sich durch den vielen Regen in eine einzige Schlammrinne. Die Bedingungen für die Athleten war deshalb nicht gerade die Einfachste. Vor allem, für all jene die als letzter auf die Strecke mussten, war das Schlachtfeld im wahrsten Sinne des Wortes – angerichtet! Trotz der schwierigen Streckenverhältnisse fuhr sich unsere Ines Thoma auf Platz 2 der Damen.

Bei den Damen kämpfte sich Cecile Ravanel (FRA) auf Platz eins, Platz zwei ging an unsere Ines Thoma (GER) und Platz drei holte sich Anita Gehring (SUI).

Ein glattes Heimspiel für die Kiwi-Jungs. Auf Platz eins, fuhr sich Wyn Masters, auf Platz zwei Matt Walker und auf Platz drei ebenfalls ein Neuseeländer, Eddie Masters.

alle Ergebnisse in der Übersicht:

Ines Thoma auf Platz 2. Herzlichen Glückwunsch!

Weiter geht es mit Runde zwei der EWS 2017 vom 8-9. April 2017. Hier findet die Shimano Enduro Tasmania in Tasmanien (Australien) statt. 

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production