Share

Produkte

Der Neueinsteiger: MRP Stage 27.5

MRP war bisher eher für Kettenführungen bekannt. Jetzt wollen sie den Mountainbikemarkt auch mit Federelementen aufmischen. 

Die neue Gabel Stage ist dabei das Flaggschiff im Enduro-Bereich. Daneben gibt es noch die Loop mit weniger Federweg und eine Upside-Down Downhill-Gabel mit 180-200mm Federweg. Mit 140, 150, 160 oder 170mm in 26/27.5 Zoll und 120, 130, 140 oder 150mm in 29 Zoll deckt die Gabel eine breite Palette von Federwegen ab.

Die Standrohre kommen in 34mm und das Gewicht liegt bei der Version mit 170mm in 650B unter 2000 Gramm. Der Bremssattel kann per Postmount angeschraubt werden und bietet standardmäßig Platz für 180mm Bremsscheiben. Einstellen lässt sich die Gabel über das Luftvolumen im linken Gabelholm. Rebound (Zugstufe) wird auf der unteren Seite der Gabel eingestellt und es gibt 20 Klicks. Oben findet man die Einstellung für die Druckstufe (Compression), die man mit 8 Klicks anpassen kann. Auf der linken Seite findet man die Einstellung für das „Ramp Control“, das das Eintauchen der Gabel regelt, und das man 16-fach verstellen kann. All das zusammen birgt natürlich die Gefahr, die Gabel falsch einzustellen. Wenn man sich jedoch an die beiliegenden Empfehlungen für das Körpergewicht und den Fahrstil hält, dann ist man auf dem richtigen Weg und hat eine gute Basis, um die Gabel an seine persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

MRP Stage 27.5 © Oliver Fuhrmann

Obwohl sie 10 Millimeter mehr Federweg als zum Beispiel eine Rock Shox Pike hat, baut sie nicht höher. Die 15mm Steckachse (QtapeR System) wird mit einer Art Mutter erst festgezogen, bevor man den Schnellspanner benutzt, um sie komplett zu arretieren. Das macht es sehr einfach, die richtige Spannung auf die Achse zu bringen und gleichzeitig bleibt der Schnellspanner bei geschlossenem Hebel immer in der richtigen Position.

Bei ersten Testfahrten wurden wir sehr positiv von der Gabel überrascht. Das Ramp Control System funktioniert merklich und gut, auch wenn es schwer ist, während der Fahrt die einzelnen Klicks zu spüren, wenn man sie beim Fahren verstellen will. Also besser anhalten, Gabel einstellen und weiterfahren. Wir werden versuchen, die Gabel weiter zu testen und würden gerne sehen, ob sie auch langfristig dem Anspruch gerecht wird, den man an ein Mountainbike-Produkt aus den USA stellt. Bis jetzt können wir sagen, dass sich die Gabel vor den Global Playern im Mountainbike-Federelemente-Markt nicht verstecken muss und eine überzeugende Leistung zu einem guten Preis liefert.

Die Gabel ist erhältlich für 26“/ 650B sowie 29“ Bikes.

Preis: 889,00 EURO

mrpbike.com

((Text: Oliver Fuhrmann))

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production