Share

Video

Red Bull Bergline – Brett Rheeder rockt die Massen!

20.000 begeisterte Zuschauer erlebten Spannung bis zum Schluss bei Red Bull Berg Line 2013. Mit dem finalen Run des Tages entschied der Kanadier Brett Rheeder einen spektakulären Gold-Event der FMB World Tour bei strahlendem Sonnenschein für sich. Sam Pilgrim (GBR) musste sich nur knapp geschlagen geben und landete auf Platz zwei vor dem jungen Schweden Anton Thelander. Der 20-jährige Deutsche Peter Henke landete auf einem großartigen sechsten Platz. Mehr Informationen und das Replay des Live-Webcasts unter:www.redbull.de/bergline

Alle Augen waren auf den Startturm gerichtet, als sich Brett Rheeder auf den letzten Run des Tages vorbereitete. Denn nur noch der Kanadier konnte den bis dahin Führenden Sam Pilgrim (GBR) vom Thron stoßen. Und der 20-Jährige behielt die Nerven: Mit fantastischen Trickkombinationen wie Flipwhips und Opposite Flipwhips über die großen Kicker brachte er die Zuschauermassen in Winterberg zum Kochen und holte sich knapp, aber verdient, den Sieg bei Red Bull Berg Line: „Yeah! Das ist mein erster Sieg bei einem Gold-Event der FMB World Tour. Ich wusste, ich musste Alles geben, um noch vor Sam zu landen und ich bin froh, dass ich das geschafft habe.“

Für Sam Pilgrim, den Führenden der FMB World Tour Rangliste, blieb trotz Backflip vom gigantischen Startturm oder einem Flip No-Hander über den ersten Kicker nur Platz zwei. Den dritten Rang sicherte sich der erst 18-jährige Schwede Anton Thelander, der mit einem imposanten Flatspin über den großen Kicker die Zuschauer zum Toben brachte. Für Anton, der sich beim Vienna Air King eine Wildcard für Red Bull Berg Line gesichert hatte, ist dies der bisher größte Erfolg seiner Karriere.

Peter Henke aus Ingelheim, der schon letztes Jahr mit einem starken siebten Platz für Aufsehen sorgte, konnte sich dieses Mal sogar noch steigern und landete am Ende auf einem ausgezeichneten sechsten Rang: „Ich bin total glücklich, dass meine Runs so gut geklappt haben. Die Stimmung war super und hat mich noch einmal richtig motiviert, hier mein Bestes zu zeigen.“

Die Crowd war unglaublich und der Slopestyle platzte fast aus allen Nähten!

The Claw und Rheeder auf dem Weg zum Start

Massiver Backflip No Hand von Sam Pilgrim

Martin Söderström genießt den Ausblick vom Start

Und haut sich daraufhin mit einem 360 Tabletop den Start Drop hinunter

Simon Godziek aus der Wall

Brett Rheeder checkt nochmal den 15m Double ab…

..um anschließend mit einem Backflip Tailwhip rüber zu ballern

Am Ende durfte dann auch der Sieg ordentlich Celebriert werden

Top-12 Fahrer für X Games Munich stehen fest

Red Bull Berg Line war der letzte Contest, bei dem die Fahrer wichtige FMB World Tour Ranglistenpunkte sammeln konnten, um sich für die X Games Munich zu qualifizieren. Zum ersten Mal in der Geschichte der X Games findet ein Mountain Bike Slopestyle Contest statt. Die ersten 12 Fahrer der FMB World Tour „52-weeks-seeding-list“ erhalten einen garantierten Startplatz für die X Games Munich.

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production