Share

Rider

Die 15 besten Downhill-Fahrer_innen aller Zeiten


Schnell, mutig, erfolgreich – hier ist eine Liste mit den 15 größten Stars der Downhillszene. Ist dein Lieblingsfahrer oder deine Lieblingsfahrerin auch dabei oder haben wir jemanden vergessen?

1. ANNE CAROLINE CHAUSSON

Mit mehr Siegen, Goldmedaillen und Worldcuptiteln als irgendeine andere Fahrerin auf diesem Planeten ist Anne Caroline Chanson derzeit mit Abstand die erfolgreichste Downhillracerin der Welt. Sie ist sogar noch erfolgreicher als ihr Teamkollege und der wahrscheinlich beste Downhillracer aller Zeiten, Nico Vouilloz. Chapeau!

Land: Frankreich
Sponsoren: Sunn, Commencal, Ibis
Weltmeistertitel: 9
Worldcuptitel: 5
Gewonnene Worldcuprennen: 41

HIER findest du ein großes Interview mit Anne Caroline Chanson aus dem Jahr 2011, das unsere englischen Kollegen geführt haben.

2. NICO VOUILLOZ

Wenn der Druck am größten ist, blüht Nico Vouilloz erst so richtig auf. Diese beneidenswerte Eigenschaft hat im sieben Weltmeistertitel eingebracht – ein Rekord für die Ewigkeit! Daran ändert selbst die Tatsache nichts, dass er mittlerweile lieber beim Enduro World Cup mitfährt und sich zwischenzeitlich sogar als Rallyfahrer versucht hat.

Land: Frankreich
Sponsoren: GT, Sunn, V Process, Lapierre
Weltmeistertitel: 7
Worldcuptitel: 5
Gewonnene Worldcuprennen: 16

Ein großes Interview mit Nico auf Ausgabe 109 der englischsprachigen Dirt findest du HIER.

3. RACHEL ATHERTON

Rachel Atherton ist die erfolgreichste Fahrerin, die Großbritannien jemals hervorgebracht hat. Aller Voraussicht nach wird sie auch 2016 nicht zu stoppen sein. Und mit 28 Jahren hat sie sogar noch genug Zeit, um die Rekorde von Anne Caroline Chanson zu übertrumpfen.

Land: Großbritannien
Sponsoren: Muddy Fox, Giant, Commencal, GT, Trek
Weltmeistertitel: 3
Worldcuptitel: 4
Gewonnene Worldcuprennen: 26

HIER gibt es ein POV-Video von Rachels Siegesrun bei der der Weltmeisterschaft 2015.

4. GREG MINNAAR

Nach einigen durchwachsenen Jahren kam Greg Minnar 2015 mit voller Wucht zurück und fuhr in Fort Williams allen davon. Bereits kurze Zeit später hatte er mehr Worldcuprennen gewonnen als jemals ein Fahrer vor ihm zuvor. Der ultimative Profi!

Land: Südafrika
Sponsoren: Orange, Haro, Honda, Santa Cruz
Weltmeistertitel: 2
Worldcuptitel: 2
Gewonnene Worldcuprennen: 18

HIER findest du Gregs Siegeslauf aus Fort Williams.

5. STEVE PEAT

Nach einigen äußerst knappen, aber leider auch erfolglosen Anläufen erfüllte sich Steve Peat 2009 mit dem Gewinn des Weltmeistertitels seinen Lebenstraum. Leider ist nach dieser Saison Schluss für ihn, Pat wird sich nämlich im kommenden Jahr zur Ruhe setzen.

Land: Großbritannien
Sponsoren: Kona, Saracen, GT, Orange, Santa Cruz
Weltmeistertitel: 1
Worldcuptitel: 3
Gewonnene Worldcuprennen: 17

Steves Abschiedsvideo vom Mountainbikesport findest du HIER.

6. AARON GWIN

Aaron Gwin brachte das unglaubliche Kunststück fertig, seine drei Worldcupsiege in 2011 mit vier gewonnen Rennen im folgenden Jahr noch zu toppen. Doch dann kam 2013, ein äußerst schwieriges Jahr für den Amerikaner. Mittlerweile hat er sich aber wieder gerappelt und ist als amtierender Worldcupchampion in die Saison 2016 gestartet. Der einzige Titel, der ihm noch in seiner Sammlung fehlt, ist der Weltmeistertitel.

Land: USA
Sponsoren: Yeti, Trek, Specialized, YT Industries
Weltmeistertitel: –
Worldcuptitel: 3
Gewonnene Worldcuprennen: 14

Aaron ist mittlerweile über 30 Jahre alt. Unsere britischen Kollegen sind der Frage nachgegangen, ob trotzdem noch mit ihm zu rechnen ist. Die Antwort erfährst du HIER.

7. SAM HILL

Sam Hill ist nicht nur einer der erfolgreichsten Flat-Pedal-Racer aller Zeiten, sondern auch noch einer der beliebtesten, was nicht zuletzt an seinem wilden Fahrstil liegt. Niemand hat so viele Rennen mit so großem Vorsprung gewonnen wie er. An dieser Stelle sei an seine Runs in Champery (2007) und Val Di Sole (2008) erinnert, bei denen Sam fuhr, als wäre er in einer eigenen Dimension.

Land: Australien
Sponsoren: Intense, Iron Horse, Specialized, Nukeproof
Weltmeistertitel: 3
Worldcuptitel: 2
Gewonnene Worldcuprennen: 13

Für ein Skype-Interview mit Sam Hill einfach HIER klicken.

8. MISSY GIOVE

Missy Giove ist eine ganz Große des Downhillsports. Ihr Charisma und ihre leicht ausgeflippte Art machen sie zu einer der beliebtesten Fahrerinnen aller Zeiten.

Land: USA
Sponsor: Cannondale
Weltmeistertitel: 1
Worldcupttiel: 2
Gewonnene Worldcuprennen: 12

Einen großen Artikel über Missy Giovevon unseren Kollegen der englischsprachigen Dirt findest du HIER.

9. FABIEN BAREL

Foto: Matt Wragg

Mit dem Gewinn von zwei Weltmeistertiteln in Folge sicherte sich Fabien Barel in den Jahren 2004 und 2005 seinen Platz in den Geschichtsbüchern. Der Franzose bereitete sich äußerst gewissenhaft auf jeden Wettkampf vor und analysierte seine Rennen bis ins kleinste Detail. Schade, dass er im vergangenen Jahr seine Karriere beendet hat.

Land: Frankreich
Sponsoren: Sunn, GT, MSC, Kona, Mondraker, Canyon
Weltmeistertitel: 2
Worldcuptitel: –
Gewonnene Worldcuprennen: 5

Fabiens Abschiedsvideo findest du HIER.

10. GEE ATHERTON

Zwei Weltmeistertitel und zahllose weitere Topplatzierungen sprechen eine deutliche Sprache: Seit einem Jahrzehnt hat Gee Atherton ein Abo auf das Siegertreppchen. Diesen Ruf hat er sich mit seinem mutigen Fahrstil auch redlich verdient. 2016 könnte die Anzahl seiner gewonnen Worldcuprennen zweistellig werden. Wir drücken alle vorhandenen Daumen!

Land: Großbritannien
Sponsoren: Muddy Fox, Giant, Commencal, GT, Trek
Weltmeistertitel: 2
Worldcuptitel: 1
Gewonnene Worldcuprennen: 8

HIER findest du ein POV-Video von Gee auf dem „Red Bull Foxhunt“-Rennen 2015.

11. FRANCOIS GACHET

Francois Gachet musste 1997 nach einem schlimmen Sturz während der Weltmeisterschaft in der Schweiz seine Karriere beenden. Er war einer der frühen Mitglieder des sehr erfolgreichen Sunn-Teams aus St. Gaudens.

Land: Frankreich
Sponsor: Sunn
Weltmeistertitel: 1
Worldcuptitel: 1
Gewonnene Worldcuprennen: 4

HIER erfährst du mehr über den Sturz, der Francois’ Karriereende besiegelte.

12. JÜRGEN BENEKE

Jürgen Beneke ist der einzige deutsche Fahrer, der jemals den World Cup gewonnen hat – und zwar gleich zu Beginn, während der ersten Saison im Jahr 1993.

Land: Deutschland
Sponsor: Schwinn
Weltmeistertitel: –
Worldcuptitel: 1
Gewonnene Worldcuprennen: 4

Wir wollten wissen, was Jürgen heute so treibt. In unserem Interview erfährst du die erstaunliche Antwort.

13. JOHN TOMAC

Neben Rune Hoydahl ist John Tomac der einzige Fahrer, der jemals ein Cross-Country- und ein Downhillrennen auf World-Cup-Level gewonnen hat. Er gilt daher vollkommen zurecht als eine Ikone.

Land: USA
Sponsor: Giant
Weltmeistertitel: –
Worldcuptitel: –
Gewonnene Worldcuprennen: 3

Ein DirtTV-Interview mit John Tomac findest du HIER.

14. Marcus KLAUSMANN

Der 15fache Deutsche Meister darf in unserer Liste der besten Downhiller aller Zeiten natürlich nicht fehlen. Mittlerweile fährt Marcus Klausmann hauptsächlich Enduro, lässt es sich mit seinen 37 Jahren aber nicht nehmen, auch weiterhin an Downhillrennen teilzunehmen. Legende!

Land: Deutschland
Sponsoren: Nox Cycles, optimalline.de
Weltmeistertitel: Vizeweltmeister 1993 und 1995
Worldcuptitel: 2. Platz 1996
Gewonnene Worldcuprennen: 1

Marcus hat Anfang des Jahres seinen langjährigen Sponsor Ghost verlassen. Für wen er jetzt unterwegs ist, erfährst du HIER.

15. ROB WARNER

Rob Warner ist einfach ein Knallertyp und hat deshalb eine Erwähnung in der Liste verdient!

Land: Großbritannien
Sponsoren: Saracen, Giant
Weltmeistertitel: –
Worldcuptitel: –
Gewonnene Worldcuprennen: 1

Nach fast einem Jahrzehnt im Ruhestand wurde Rob Warner im vergangenen Jahr wieder auf einem Downhillrad gesichtet. Mehr dazu in diesem Video.

Text: Seb Hejna

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production