Share

News

Clementz & Chausson gewinnen die 6.Runde der Enduro World Series

Die 6. Runde der Enduro World Series zog die Teilnehmer dieses Wochenende wieder auf europäischen Boden, ins französische Val d’Isere. Dort warteten harte Bedingungen auf die Fahrer: Unwegsames Gelände und widrige Wetter-Bedingungen machten die Stages zu einer harten Probe.

Die Streckenführung des 6. Rennens der Enduro World Series

Am Samstag hielt sich die Sonne nur bis zum Nachmittag und wurde anschließend von Regenfällen und starkem Nebel abgelöst, so dass die Seilbahn zeitweise gestoppt werden musste.

Jared Graves war in Top-Form und fuhr die Siege der ersten beiden Stages vor Jérôme Clementz ein. Justin Leov war Graves dicht auf der Spur, bis eine Reifenpanne ihn aus dem Rennen warf. Tracy Moseley musste den Sieg der ersten beiden Stages an Anne Caro Chausson abgeben, auf der dritten Etappe jedoch siegte sie 15 Sekunden vor ihrer Konkurrentin.

Am Nachmittag zogen dichte Wolken- und Nebelfelder auf. Aufgrund von schweren Gewittern musste die Seilbahn zwei Stunden lang gestoppt werden, so dass das Team von Dirt TV zusammen mit einigen Fahrern oben auf der Gondel-Station ausharren musste. Das Rennen auf der anschließenden Etappe 3 wurde zu einer Rutschpartie über Steine und nasse Wurzeln. Viele Fahrer, die auf 29 Zoll oder 650B unterwegs waren, hatten nicht die volle Reifenauswahl zur Verfügung, so dass sie in den nassen, matschigen Passagen große Zeitverluste hinnehmen mussten.

2. Renntag

Unglaubliche 11 Sekunden trennten Gewinner Jérôme Clementz (1h 07m 03.711s) und seinen Verfolger Jared Graves, der auf der dritten Stage einen Unfall hatte und dadurch wertvolle Zeit verlor. Fabien Barel durfte als Drittplatzierter auf das Podium steigen. Bei den Damen sicherte sich Anne Caro Chausson ganz knapp den Sieg der 6. Runde vor Tracey Moseley, die aufgrund einer Zeitstrafe den Sieg an Anne Caro abgeben musste. Tracey führt jedoch immer noch mit weitem Abstand die Gesamtwertung an.

Die nächste und letzte Runde der Enduro World Series findet am 19. und 20. Oktober in Finale Ligure statt. Jérôme Clementz und Tracey Moseley scheinen momentan unschlagbar. Ob sie die ersten Gewinner der World Series werden, entscheidet sich erst in Finale, schließlich kann beim Enduro alles passieren.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production