Share

News

Der optimale Reifendruck – wie viel bar muss in meinen Mountainbike Reifen?

Eine pauschale Antwort gibt es nicht!

Die Frage wie viel bar man in einen Mountainbike Reifen pumpen sollte, hat sich wohl der eine oder andere von euch auch schon gestellt. Normalerweise sagt man, der Reifendruck sollte so hoch wie möglich sein. Der Reifen hat dadurch weniger Verschleiß und der Rollwiderstand reduziert sich. Außerdem ist auch das Risiko, einer Reifenpanne durch den hohen Druck im Reifen niedriger. Aber es gibt für jeden Reifen ein eigenes Reifenoptimum. Auf der Reifenflanke findest du meist das Minimum und Maximum, wieviel bar du in deinen Reifen pumpen kannst! Jedoch ist es beim Mountainbike Reifendruck anders, als wie zum Beispiel bei einem normalen Straßenfahrrad oder einem Rennrad.

Der ideale Reifenruck ist nicht ganz einfach zu ermitteln, denn er hängt von vielen Aspekten ab. Von der Art des Rades bis hin zu den persönlichen Vorlieben. Wie wirkt sich der unterschiedliche Luftdruck aus und was ist mein persönliche optimaler Reifendruck? Diese Fragen stellen sich sowohl Mountainbike Einsteiger als auch Mountainbike Profis. 

Im Gelände mit dem Mountainbike fahren ist etwas ganz anderes, als auf asphaltierten Straßen. Während Mountainbiker vor allem auf sandigen, steinigen und erdigen Wegen unterwegs sind, findet man Rennradler nur auf aalglatten Straßen und somit ist der Anspruch an den Reifendruck ein ganz anderer. Ein Rennradfahrer möchte möglichst niedrigen Widerstand und so kann der Reifendruck bis zu 10 Bar gut vertragen. Durch den minimalen Kontakt zum Boden schwebt er geradezu über die Straße.

 

Mountainbikes hingegen haben breite Reifen, um im Gelände stabilen Halt auf dem Boden zu haben. Bei Mountainbike Reifen ist wichtig, dass sie eine hohe Traktion haben. Je weniger Luft im Reifen ist, desto höher der Grip und genau hier liegt die Schwierigkeit: der Reifen soll natürlich nicht platt sein aber er soll auch nicht bis an die Grenze aufgepumpt werden.

Wenn du einen Blick auf die Reifenflanke wirfst, findest du sowohl den maximalen Reifendruck als auch den minimalen Reifendruck. Überschreite auf keinen Fall den max. Wert, da ansonsten dein Reifen auf spitzen Steinen platzen kann! Zu niedrig sollte der Reifendruck allerdings auch nicht sein, sonst kommt die Felge zum Einsatz und die Reifenpanne ist vorprogrammiert!

Ermittle Maximal- und Minimaldruck aus der Reifenflanke und pumpe den Reifen etwa auf den Mittelwert dieser Angaben auf. Je nach Untergrund kannst du den Druck etwas höher oder niedriger bestimmen. Höher sollte er für asphaltierte Strecken gehalten werden, niedriger für unbefestigte Untergründe. Außerdem hängt der Luftdruck von der Umgebungstemperatur ab. Fällt die Temperatur, folgt ihr der Druck im Reifen in gleichem Maß nach unten. Achtung: auch das Körpergewicht spielt eine Rolle beim Reifendruck. Bei höherem Gewicht ist der Luftdruck höher zu wählen!

Gut zu wissen:

  • Mountainbike
    Hier stehen eher Stabilität und Traktion im Vordergrund. Die Federung spielt nur bei ungefedertem Hinterbau eine Rolle. Der Druck bewegt sich zwischen 2 und 4 bar, bei Schlauchlosreifen 1,8 bis 2,5 bar.
  • Touren und Trekkingrad
    Bei dieser Art von Rädern legt man mehr Wert auf niedrigen Rollwiderstand und Pannensicherheit, die Drücke liegen hier zwischen 3,5 und 6 bar.
  • Rennräder
    Rennräder, egal ob mit Draht- oder Schlauchreifen, werden auf der Straße mit etwa 7 bis 9 bar gefahren, beim Bahnrad zwischen 10 und 13 bar, bei Rekordfahrten auch darüber. Ab einem Druck von etwa 14 bar gilt der Reifen als ‚totgepumpt‘, das heißt er verliert wesentliche Eigenschaften der Abfederung und Kraftumleitung bei Stößen, so dass der Fahrkomfort abnimmt, aber auch der Gesamt-Rollwiderstand wieder zunehmen kann.

Eine pauschale Antwort zum Thema Reifendruck können wir dir nicht geben, da es von vielen verschiedenen Aspekten, wie du oben lesen kannst, abhängig ist. Bei diesem Thema gilt: probieren geht über studieren und an den Min. und Max. Werte des jeweiligen Reifens orientieren.

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production