Share

News

MORGANE CHARRE UND GREG WILLIAMSON SIND DIE SIEGER

Rennbericht iXS German Downhill Cup in Winterberg

Der letzte Tag des iXS Dirt Masters Festival war Schauplatz des Downhill Finales vom ersten iXS German Downhill Cup der Saison. Morgan Charre und Greg Williamson gingen als Sieger hervorgingen. Daneben war der Slopestyle Contest der internationalen Pros ebenfalls ein Zuschauermagnet.

Nach der Festival Partynacht mit Fabio Wibmer als Whip Off Sieger und feinstem Punk der Band Karaoke Schwanz erwachten Sportler und Publikum wieder bei strahlend blauem Himmel. Die Teilnehmer des Downhill Rennens nutzten den Vormittag noch einmal zur Aufarbeitung ihres Qualifikationsergebnisses. Die Fotografen hatten mit den Staubwolken der Fahrer zu kämpfen, da der Nebel sich hartnäckig bis fast zum nächsten Fahrer hielt.

Die Ergebnisse:

Auch wenn es in allen Klassen spannende Rennen gab, bot das am stärksten besetzte Starterfeld der deutschen Serie in der Elite Men das aufregendste Rennen. Der Favoritenkreis war nicht gerade klein. Am Ende setzte sich, wie schon am Vortag, Greg Williamson (GBR – Cube Global Squad) durch und gewann das Rennen mit einer Zeit von 1:40.883 Minuten. Zweiter wurde Reece Wilson (GBR – Bergamont Factory Team), gefolgt vom dreimaligen Weltmeister Fabien Barel (FRA – Canyon Factory Team).

Interview Williamson © Racement / Sebastian Gruber

Bei den Elite Women war Morgane Charre (FRA – Bergamont Hayes Factory Team) wie schon am Vortag die Einzige, die mit einer Zeit von 1:57.327 Minuten die Zweiminutenmarke knacken konnte. Sie verewigte sich nach ihrem Sieg vom letzten Jahr erneut als die Gewinnerin des Rennens von Winterberg. Auf dem zweiten Rang beendete Sara Böhm (GER – Team Cube) das Wochenende. Dritte wurde Lucy Drees (GBR – Rad Orange Factory Development).

Morgane Charre war das Maß der Dinge bei den Frauen.

In der U19 Klasse gewann Max Hartenstern (GER – Cube Global Squad) mit einer Zeit von 1:46.188 Minuten, gefolgt von Simon Maurer (GER – Sram Young Guns) und Max Wegener (GER – Loose Riders Youth). Benjamin Beck (GER – BSS Youth Syndicate) war Schnellster der U17 Klasse. Bester Masters Fahrer war Daniel Brischke (GER – Propain Gravity Union).

Max Hartenstern hätte ein Top Ten Ergebnis in der Elite Klasse eingefahren.

Auf dem Slopestyle Kurs waren die Pros unterwegs und rund um den kompakten Kurs sammelten sich wieder enorm viele Zuschauer. Am Ende ging es um nicht weniger als 10.000 Euro Preisgeld. Gewinner des Descendant Slopestyle Contests war Szymon Godziek (POL -Dartmoor).

Nach vier Tagen der elften Auflage des Dirt Masters Festivals können wir auf ein actionreiches Wochenende mit umkämpften Wettbewerben in den verschiedensten Disziplinen zurückblicken. Angefangen mit dem Specialized Rookies Cup by iXS, dem TSG Cash for Tricks und dem Upforce Bunnyhop Battle am Donnerstag konnten Sportler aller Altersgruppen an den Wettkämpfen teilnehmen. Am Freitag startete das Training für das erste Rennen des iXS German Downhill Cups. Der BMO 4X Rumble, dem zweiten Stopp der Fourcross ProTour, wurde als Eintagesrennen bis in die Abendstunden mit Super Stimmung an der Strecke ausgetragen. Am Samstagmorgen trainierten die Downhillfahrer für ein bestmögliches Ergebnis beim Seeding Run am Nachmittag. Den Abschluss fand der Samstag in der Slopestyle Area mit dem Descendant Slopestyle by Truvativ Amateur Contest, dem Warsteiner Whip Off Contest und der anschließenden Music Night. Der Samstagabend war eindeutig wieder so wie man das Dirt Masters kennt, denn feiern gehörte schon immer zum Konzept.

Nach offiziellen Angaben kamen über die vier Tage des Festivals etwa 38.000 Besucher in den Bikepark Winterberg. Die veränderte Ausrichtung, wieder mehr den Fokus auf die Sportveranstaltungen zu richten, ging am Ende völlig auf. Die Qualität der einzelnen Events war extrem hoch und die Atmosphäre war dem Ganzen völlig angemessen.

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production