Share

Dirt 100

Dirt 100: Sattelstützen

 

Thomson Elite Dropper

Über die Jahre ist Thomson gleichbedeutend mit Vorbauten und Sattelstützen von geradezu fantastischer Qualität geworden. Als wir zuerst von Thomsons Plänen, eine höhenverstellbare Sattelstütze zu bauen, hörten, waren wir uns ziemlich sicher, dass auch sie diesem Anspruch gerecht werden würde.

Man hat sich mit der Entwicklung definitiv Zeit gelassen, aber wenn man allerbeste Qualität will, darf man eben nichts überstürzen. Thomson wusste, dass wenn man jemals eine solche Stütze verkaufen wollte, diese den Namen Thomson ehrlich verdienen musste. Am Ende ist es also keine allzu große Überraschung, dass die Elite Dropper ein echt geniales Stück Ingenieurskunst geworden ist, welches zudem noch den Eindruck erweckt, etliche Jahre zu halten. Versionen mit integrierter Zuganlenkung und 27,2mm Durchmesser sind demnächst erhältlich und machen die Thomson Stütze nochmals attraktiver. Außerdem ist sie die leichteste Stütze ihrer Klasse. Das Warten hat sich also definitiv gelohnt.

Preis: 399€

www.bikethomson.com

KS Lev

Gravity Dropper waren vielleicht die Ersten, die eine höhenverstellbare Sattelstütze in Serie produzierten, es vergingen aber noch einige Jahre bis KS die Bühne betrat und die Idee wirklich nach vorne brachte. KS tat das, in dem sie uns eine Vorstellung davon gaben, wie gut diese Stützen wirklich sein können.

Zugegeben, die ersten KS Stützen waren noch nicht perfekt, aber sie waren ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Obwohl KS seit dieser Zeit unter großem Druck von Mitbewerbern wie RockShox steht, begegnet die aktuelle LEV der Reverb definitiv auf Augenhöhe. Uns gefällt die Idee, die Zuganlenkung an den unteren, festen Teil der Stütze zu verlegen, so dass sich das Kabel nie bewegt oder im Weg ist. Mit der optimierten Zuganlenkung muss es dann auch nicht unbedingt eine vollintegrierte Zugverlegung wie bei der Reverb Stealth sein. Die Fernbedienung selbst ist dazu noch unglaublich schick und die Zuverlässigkeit war bislang super. Viele werden außerdem zu schätzen wissen, dass es die LEV auch in 27,2mm Durchmesser gibt.

Preis: 360€

www.kssuspension.com

RockShox Reverb

Als RockShox erstmals die Reverb vorstellte, markierte das den Zeitpunkt an dem allen (inklusive aller Bedenkenträger) klar wurde, dass die höhenverstellbare Sattelstütze nicht nur ein kurzer Trend ist, sondern ein unverzichtbares Teil an jedem Bike geworden war.

RockShox hatte schwere Geschütze aufgefahren und über Nacht war die Reverb die Messlatte geworden, an der sich alle anderen orientieren mussten. Die ersten Versionen hatten vielleicht noch ihre Kinderkrankheiten und, seien wir ehrlich, in Sachen Zuverlässigkeit ist heute noch Luft nach oben, aber dennoch überzeugte uns die Stütze letztlich dank ihrer hervorragenden Bedienbarkeit – es macht schlicht Spaß, eine Reverb zu benutzen. RockShox waren außerdem die Ersten, die mit der „Stealth“ eine Stütze mit einem im Rahmen integriertem Leitungsanschluss vorstellten, also eine Stütze bei der die Fernbedienung unsichtbar von unten angeschlossen wird. So spart man sich den störenden Leitungsbogen außerhalb vom Rahmen. Die gelegentlich auftretende Entlüftungsproblematik mal außen vor, ist die Reverb ein phänomenales Stück Technik.

Preis: 331-431€

www.sram.com

Foto © Andy Lloyd – www.alpictures.co.uk

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production