Share

Featured

„Einmal mit durch die Kurve bitte!“

Du wolltest schon immer einmal wissen was ein Profi Freerider während einer Kurvenfahrt denkt? Hannes Klausner denkt eine Kurve laut für uns.

Fotos: Christoph Breiner

 

Kurven sind das Salz in der Mountainbiker-­Suppe. Ohne sie wäre das Leben auf zwei Rädern fad. Aber jede Kurve ist eine Heraus­forderung. Das Entscheidende dabei ist das Zusammenspiel zwischen Körper und Kopf, denn wer im Sport siegen will, muss nicht nur seine Muskeln trainieren. Man braucht starke Nerven für einen Pokal. Starke Nerven und einen klaren Kopf, der die einzelnen Schritte der Fahrtechnik trotz körperlicher Höchstleistung aus dem Effeff abrufen kann. Nur so fährt das Adrenalin und der Spaß von Kopf bis Fuß mit durch die Kurven.

Freeride Pro Hannes Klausner nimmt uns mit auf eine kleine Reise in seinen Kopf, während er auf seinem brand neuen Alutech Fanes 6.0 in Kappadokien durch Switchbacks jagt.

HELLYEAH macht das Laune durch diese Wüstenlandschaft zu heizen.
Jetzt aber aufgepasst, S-Kurve schnell im Anmarsch.

Blick nach vorn, Körper zentral und in jede Richtung bewegungsbereit.
Und schon bin ich im ersten leichtenTurn …

…und bereite mich hier schon auf den nächsten vor, der in diesem Fall der engere und entscheidendere ist, um sauber und schnell wieder aus der Sache raus zu kommen.

Körper und Blick bleiben in Bewegungsrichtung nach vorn orientiert damit ich den vollen Speed mitnehmen kann während ich das Bike unter mir dem Terrain der Kurve folgen lasse.

Jetzt bin ich genau da wo ich mich vorher hinorientiert habe. Nun gilt es eine saubere Kurven- und Körperposition zu fahren, den kleinen natürlichen Anlieger zu nutzen, den Blick erneut nach vorn zu richten und die Bremsen wenn möglich komplett offen zu lassen.

Here we go! Die Fliehkraft presst mich in die Kurve, der Hinterreifen rutscht ohne zu bremsen gegen den Wall. Bein- und Hüftposition unterstützen die Schräglage und Vorderreifen sowie Körper orientieren sich nach vorne.

Jetzt gilt es das Bike laufen zu lassen. Ich schiebe es leicht unter mir nach vorn um dem Speed den es aus der Kurve heraus macht nicht entgegenzuwirken…

… und nehme bestenfalls mehr Geschwindigkeit mit raus als ich im Eingang mit rein genommen habe indem ich mich wieder tief und zentral positioniere und zu 100% nach vorn orientiere.

YIHHAAH, mit Vollgas bereit für die nächste Kurve!

https://www.instagram.com/hannes_klausner/
Foto: Rene Deutschländer

 

Mehr über den österreichischen Freeride Athleten Hannes Klausner und über sein weapon of choice, dem Alutech Fanes 6.0 findet ihr auf seinem Instagram Account, Facebook Seite oder unter www.hannesklausner.at.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production