Share

News

Atherton Racing 2014: Das neue GT Fury jetzt auch mit 650B Laufrädern!

Lange hat man gemunkelt, ob auch das Atherton Racing Team dieses Jahr auf 650B Laufrädern unterwegs sein wird. Und jetzt kommt die – nicht ganz überraschende – Antwort: Ja, auch GT stellt auf die größeren Schlappen um. Hier gibt es die Fotos vom neuen Bike und Neuigkeiten vom Team Launch.

Gee Atherton auf dem neuen Fury 650B!

Viele können die Diskussionen rund um die verschiedenen Laufradgrößen sicherlich nicht mehr hören. Aber im World Cup Zirkus zählt nun mal jeder Bruchteil einer Sekunde, um am Ende ganz oben auf dem Podium zu stehen. Also rüstet ein Team nach dem anderen um und jetzt werden auch die Athertons auf den 650B Rädern unterwegs sein.

Betrachtet man das neue Bike, dann ist es dem 2013er Modell – bis auf die Laufradgröße – doch sehr ähnlich. Trotzdem steckt in der Umrüstung auf 650B eine Menge Arbeit, da jedes noch so kleine Detail am Ende stimmen muss, damit Fahrer wie Firma absolutes Vertrauen in das Endprodukt haben. Ganz nach dem Motto: “Never change a winning team!”

Passend zum neuen Bike gibt es für Gee und Rachel auch neue Helme und zwar mit Helmkamera. Obwohl es derzeit in Großbritannien deswegen heftige Diskussionen gibt. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurde eine neue Regelung eingeführt, die das Tragen einer Helmkamera im Rennlauf verbietet. Nach einem großen Aufschrei sollen die Cams zumindest in den Trainingsläufen weiterhin erlaubt sein. Für viele Fahrer sind die Aufzeichnungen essentiell, um sich den Kurs und ihre Linienwahl genau einzuprägen. In der Sache ist sicherlich noch nicht das letzte Wort gesprochen.

Die neuen Helme von Gee & Rachel.

Gestern Abend fand ein gemütliches Event zum Launch des 2014er Atherton Racing Teams statt. Dabei ließ man nochmals die Erfolge und Niederlagen der vergangenen Saison Revue passieren und besprach die Pläne für 2014. Es wird wohl kaum überraschen, dass Rachel und Gee nur das Ziel vor Augen zu haben, den DH World Cup 2014 als Nummer Eins zu beenden.

Im Gegensatz dazu müssen Dan Atherton und Taylor Vernon die 2014 langsam angehen lassen. Dan hat sich erst vor ein paar Tagen verletzt und wird bei der ersten Runde der Enduro World Series leider ausfallen. Auch Taylor muss sich noch von seiner letzten Operation erholen und wird es diese Saison etwas vorsichtiger angehen, um weitere Verletzungen erstmal abzuwenden.

Ansonsten wird Marc Beaumont wieder mit dabei sein und auch Martin Maes ist Teil des Atherton Racing Teams 2014. Letzterer macht 2014 den nächsten großen Schritt und wird in der Elite Kategorie bei der Enduro World Series an den Start gehen.

Das Atherton Racing Team beim gemütlichen Get-Together.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production