Share

News

Radon Factory DH schnappt sich Manon Carpenter

Die zweifache Weltmeisterin unterschreibt bei den deutschen Newcomern

Nachdem sich die wege von Manon Carpenter und ihrem langjährigen Sponsor Madison Saracen im vergangenen Herbst getrennt haben (Wir berichteten), hat die zweifache Downhillweltmeisterin nun ein neues Zuhause bei Radon gefunden.

Manon hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben und wird in der Saison 2017 auf einem Swoop 200 an den Start gehen. Radon hat damit jetzt zwei namenhafte Fahrerinnen im Team, denn neben dem Gesamtsieger der City DH World Tour 2016, Johannes Fischbach (D/28), und dem französischen Downhillnachwuchstalent Faustin Figaret (23) ist auch die amtierende U21-Enduroweltmeisterin Raphaela Richter (D/18) bei der deutschen Firma mit an Bord.

Radon hat erst seit 2015 ein Team, kann aber trotzdem schon auf einige Erfolge zurückblicken. So hat zum Beispiel Johannes Fischbach die City Downhill World Tour 2016 dominiert. Das Team wird von dem ehemaligen 4X-Weltmeister Joost Wichman gemanaget.

Manon war seit 2011 bei Madison Saracen unter Vertrag. Seitdem hat sie zwei Weltmeisterinnentitel gewonnen (einmal davon als Juniorin) und den Gesamtsieg beim World Cup geholt.

In ihrem offiziellen Statement lässt sie noch einmal die gemeinsamen Erfolge Revue passieren: „Ich bin Madison Saracen sehr dankbar für alles, was die Firma für mich in den vergangenen sechs Jahren getan hat. In dieser Zeit hat sich das Team großartig entwickelt und ist heute aus dem World Cup nicht mehr wegzudenken. Der Brand dabei zu helfen, sich einen Platz auf dem Siegertreppchen des World Cups zu sicher, war neben meinen eigenen Erfolgen in der Saison 2014, ein absolutes Highlight für mich. Während meinen Jahren bei Madison Saracen habe ich viel über mich selbst gelernt und ohne diese Erfahrungen könnte ich jetzt nicht den nächsten Schritt wagen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten und all den Firmen herzlich bedanken, die uns auf unserem Weg unterstützt haben. Ich wünsche der gesamten Crew alles Gute für die Zukunft!“

Will Longden, der Teammanager bei Madison Saracen, kommentierte den Wechsel von Carpenter folgendermaßen: „Wir sind sehr stolz auf Manons Erfolge während ihrer Zeit bei Madison Saracen, in der sie den Schritt von einer aufstrebenden Juniorfahrerin zur Weltmeisterin gemacht hat. Unabhängig von ihren Leistungen auf dem Racetrack hat sie zahllose Frauen dazu ermuntert, unseren Sport auszuprobieren. Sie ist nicht nur eine großartige Repräsentantin für ihre Sponsoren, sondern auch für die britische Mountainbikeszene in der ganzen Welt.”

KarriereHighlights von Manon Carpenter:

Gleich in ihrem ersten Rennen für Madison Saracen stand Manon Carpenter ganz oben auf dem Siegertreppchen. Das war im Jahr 2011 beim Lauf der British Downhill Series in Llangollen. Im weiteren Verlauf der Saison gewann sie außerdem die Juniorenweltmeisterschaft in Champéry.

Manon platzierte sich 2012 in Pietermaritzberg zum ersten Mal auf dem Podium der Eliteklasse und steß in der Folgezeit immer wieder in die Top-3 vor.

Ihre bisher größten Erfolge feierte Manon Carpenter im Jahr 2014. Sie gewann in Pietermaritzberg ihr erstes Worldcuprennen und legte in Leogang und Mont Sainte Anne nach, wodurch sie sich den Gesamtsieg in dieser Saison sicherte. Das i-Tüpfelchen ihrer Saison war der Sieg bei der Weltmeisterschaft in Hafjell.

Im folgenden Jahr lief es für sie dann weniger gut. In Fort William stürzte Manon schwer und in Leogang wurde sie disqualifiziert. Doch sie gab nicht auf und beendete die Saison auf Platz 2 in der Gesamtwertung hinter Rachel Atherton. In ihrem letzten Jahr bei Madison Saracen holte sie dieselbe Platzierung.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production