Share

News

Der Norden ruft: Downhill World Cup in Hafjell!

Der südafrikanische Staub hat sich gelegt und die vorletzte Runde des UCI Downhill World Cup steht am Wochenende an.  Hafjell wird nochmal richtig spannend, denn Steve Smith ist in ausgezeichneter Form und mit der schnellsten Zeit in der Timed Session in Pietermaritzburg sieht es für ihn mehr als gut aus.

Nächste Station des World Cup: Hafjell!

Kleiner Rückblick ins letzte Jahr

Smith fuhr seinen ersten World-Cup-Sieg in Hafjell ein und das Podium wurde vons einem Team dominiert. Ein unvergesslicher Tag vor allem für Devinci-Team-Manager Gabe Fox: Erster Sieg im World Cup für Steve Smith und allererstes Podium für George Brannigan, der nur 0.400s langsamer als Smith war. Dritter wurde Greg Minaar mit 2.134 Sekunden Rückstand; Gee Atherton und Nick Beer wurden Vierter und Fünfter.

Podium der Herren Elite 2012: Smith, Brannigan, Minnaar, Atherton und Beer.

Bei den Damen war Rachel Atherton die Dominierende im Qualifying; sie fuhr die Strecke ganze 7 Sekunden schneller als Manon Carpenter. Das Podium teilten sich schließlich Rachel Atherton, Emmeline Ragot und Morgane Charre. Floriane Pugin, die Vierte im aktuellen World Cup Ranking, musste letztes Jahr aufgrund einer Handverletzung beim Rennen aussetzen. Sie hat allerdings sehr gute Chancen auf einen Platz auf dem Podium.

Podium 2012: Atherton, Ragot, Charre, Brown, Harmony

 

Die Strecke des letztjährigen Rennens könnt Ihr Euch hier noch einmal mit Dirt Norco Fahrer Dan Stanbridge ansehen:

 

Der Streckenplan für dieses Jahr:

Streckenplan Hafjell

 

Das aktuelle Ranking im UCI Mountain Bike World Cup sieht nach dem letzten Rennen in Mont Sainte-Anne wie folgt aus:

Elite Women

  1. Rachel Atherton (GBR), GT FACTORY RACING, 835 Punkte
  2. Emmeline Ragot (FRA), LAPIERRE GRAVITY REPUBLIC, 775 Punkte
  3. Manon Carpenter (GBR), MADISON SARACEN DOWNHILL TEAM, 695 Punkte

Elite Men

  1. Gee Atherton (GBR), GT FACTORY RACING, 847 Punkte
  2. Steve Smith (CAN), DEVINCI GLOBAL RACING, 727 Punkte
  3. Greg Minaar (RSA), SANTA CRUZ SYNDICATE, 538 Punkte

 

Das Rennen könnt Ihr wie immer über die Webseite von Red Bull live ansehen. Sonntag ab 15.15 Uhr geht es los. Man sollte zwar nicht allzu viel auf Langzeit-Wetter-Prognosen geben, aber die Vorhersage für Sonntag ist bisher nicht wirklich gut: 13 Grad, Regen und starker Wind!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production