Share

Featured

Canyon Factory Enduro Racing

Der Erfolg eines Teams steht nicht nur hinter der Leistung des Racers

Das erste Rennen der Enduro World Series in Chile steht vor der Tür. Am 24. März klingeln die Startsignale der Montenbaik Organisatoren in Lo Barnechea in der Nähe der Hauptstadt Santiago. Zeit die Teams vorzustellen. Canyon startet mit der eh schon explosiven ursprünglichen Besetzung mit extra Baguette Power in die neue Saison.

2017 konnte sich das Team den 3. Platz im Overall Standing sichern und in 2018 soll das getoppt werden.
Ines Thoma aus dem Allgäu möchte dieses Jahr genauso bombig in die Saison starten und ihren 2. Platz in Neuseeland vom letzten Jahr wiederholen. Ihr Langzeitkollege Joe Barnes, der coole Schotte, möchte sich wieder zurück aufs Podium kämpfen und ist schwer motiviert für die kommende Saison. Aber auch seine kultigen Videoproduktionen der „Dudes of Hazzards“ werden dabei nicht zu kurz kommen.

Ines Thoma ist schon sehr aufgeregt und kann es gar nicht glauben, dass die Saison in Kürze startet:

Ich stürze mich mit voller Begeisterung in die 5. Saison EWS mit Canyon und kann es kaum erwarten in den Flieger nach Chile zu steigen.

Ines Thoma ist hungrig auf weitere Podiumsplätze

Neue Teammitglieder mit Barel an der Spitze
Neu im Team der Koblenzer Bikeschmiede sind der 25-Jährige Florian Nicolai und Dimitri Tordo.
Florian wechselt von Rocky Mountain Bicycles zu Canyon. Er gehört zu den weltweit besten Enduro-Athleten und seine hohe Geschwindigkeit und die kreative Linienwahl, mit denen er die Trails runter brettert, sind wirklich eindrucksvoll. Dimitri dagegen ist ein EWS Neuling von BH Bikes, weiß aber definitiv, wie man Monster Whips auf seinem Bike zieht. Beide kommen aus der französischen Riviera und stehen unter Fabien Barels Fuchtel.

Das Canyon Enduro Team hat 2013 mit dem Sieg in Punta Ala von Fabien Barel angefangen Geschichte zu schreiben.

Seitdem sind wir stetig gewachsen und ich freue mich sehr meine Erfahrung und Leidenschaft mit dem Team zu teilen.

So Fabien Barel.

Dimitri Tordo und Florian Nicolai
Fabien Barel

Das Material
Eine zuverlässige, hoch moderne Ausrüstung ist maßgeblich, einen Rennerfolg einzufahren. Das Canyon Factory Enduro Racing Team ist stolz mit führenden Marken der Industrie eine Partnerschaft einzugehen.
2018 wird das Team auf die Unterstützung von SRAM, RockShox, Mavic, Maxxis, Ergon, Dainese, Troy Lee Designs, Crankbrothers, E-13, Acros, Mucoff, Go-Pro and Dynaplug zählen.

Larry Hartwich
Lars ist der Mechaniker des Teams und „Mädchen für alles“. Er ist schon das 4. Jahr mit am Gas und tut alles, dass es seine Schäfchen aufs Podium schaffen.

Moritz Ströer, Canyon Product Development Ingenieur beschreibt den Erfolg des Teams folgendermaßen:

Canyons R&D Abteilung mit rund 50 Ingenieuren, Designern, Produkt Managern und Qualitätskontrolleure ist der geheime Erfolg hinter den Racern. Bikes wie das Strive mit seiner Shapeshifter Technologie sind aufgrund der Anforderungen bei einem EWS Rennen entstanden. Die Racer und Teams sind ausschlaggebend für Canyons R&D Abteilung und geben unverzichtbares Feedback an die Hersteller zurück. Nur mit dieser engen Zusammenarbeit kann Canyon Bikes liefern, welche die harten Konditionen, wie eines EWS Rennens, meistern und dabei top Leistung auf die Racer übertragen. Die R&D Abteilung ist voll darauf abgesetzt, die beste Performance aus den Bikes und seinem Fahrer rauszuholen und ihn oder sie aufs Podium zu bringen. All diese Raffinessen, kombiniert in einer Technologie, werden in all unseren Bikes umgesetzt.

Bilder: Markus Greber

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production