Share

Featured

Highlights Crankworx Whistler 2018

Alles was du über Crankworx Whistler 2018 wissen musst

Crankworx Whistler 2018 ist Geschichte. Die Fans und Mountainbikebegeisterten pilgern weiter vom Ursprung des Gravity Sports. Aber was ist nun alles genau geschehen? Es waren 10 Tage Action, vollgepackt mit Emotionen und packenden Rennen. Hier ist ein Überblick über all die Events, die in Whistler, Canada stattgefunden haben.

1. Event: Clif Bar Dual Speed & Style

Bei diesem Event geht es, wie der Name schon sagt, um Speed aber vor allem wie stylisch der Athlet den mit Dirtjumps gespickten Dual Slalom Kurs bewältigt. Je krasser der Trick, desto mehr Zeit kann man gutmachen. Was im Endeffekt bedeutet, dass die Trickmaschine, welche nicht super langsam ist, das Event gewinnt. Die Judges achten sehr darauf, dass man Tricks macht und belohnen Banger auch dementsprechend. Noch ist der Event nur für Männer, aber es haben sich in der Vergangenheit auch ein paar Ladies unter die Männer gemischt, Caroline Buchanan und Kathi Kuypers zum Beispiel.

Kathi Kuypers in Innsbruck beim Dual Speed and Style

2. Event: Camelbak Canadian Open Enduro

Natürlich darf ein Enduro World Series Stop in Whistler nicht fehlen. Dieses Jahr gewannen Martin Maes vom Team GT und Cecile Ravanel von Commencal. “Es ist jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Podium in Whistler stehen zu dürfen”, berichtet Isabeau Courdurier, welche sich auf dem 2. Platz einreihte.
Hier gehts zum Replay

Top of the World Trail in Whistler
Sam Hill weiß eben wie man gewinnt

3. Event: Garbanzo Downhill
Dieser Downhill ist mal so richtig hart. 7km lang, in etwa 14min Hölle durchstehen und dann war es dieses Jahr auch noch super rutschig und ausgedörrt. Original Sin, Blue Velvet, In Deep, Duffman, Golden Triangle, World Cup Single Track, Ho Chi Min, Longhorn und Monkey Hands, das sind die Trails, die man meistern muss. Alle Augen waren auf Marcello Gutierrez gerichtet, der dieses Rennen schon 5mal gewonnen hatte. Nun aber machte ihm Sam Hill einen Strich durch die Rechnung. Genauso überraschend war, dass Rookie Georgia Astle, Local aus Whistler, auch gewonnen hat.

Georgia Astle aus Whistler sichert sich den Top Spot im Garbanzo DH

4. Event: Air Downhill

Beim Fox Air DH wird die A-Line so schnell wie möglich geracet. Dieser Trail ist bekannt für seine tausend Jumps, doch Airtime ist langsam und deswegen wird gescrubt was das Zeug hält.

Hier gehts zum Replay

Airtime kostet Zeit, deswegen scrubbed Bas van Steenbergen was das Zeug hält
Fox Air DH Podium: 1. Finn Iles / Jill Kintner 2. Magnus Manson / Vaea Veerbeck 3. Bas van Steenbergen / Casey Brown

5. Event: Whip Offs

Allan Cooke gewann nun schon zum zweiten Mal die Whip off Worlds in Whistler. Auch fast ungeschlagene Meisterin ist Casey Brown. Hierbei geht es darum über einen Riesen Sprung das Bike möglichst quer zu stellen.

Der Crankworx Whistler Pumptrack 2018 inmitten der großen Red Bull Joyride Obstacles

6. Event: Rockshox Pumptrack Challenge

Die Rockshox Pumptrack Challenge ist jedes Jahr ein ganz besonderes Highlight. Dieses Jahr gewann Colin Hudson, der das erste Mal an einem Crankworx Event teilnahm, die Pumptrack Challenge. Bei den Ladies war es Caroline Buchanan, die sich, trotz Nervosität über Jill Kintner hinwegsetzte.

7. Event: Dual Slalom
Die Bikewahl ist immer ein heikles Thema bei jedem Crankworx Event. Beim Air DH wählen die meisten das Trailbike, doch Jill Kintner, Siegerin, wählte ihr Downhill Bike.
Genauso beim Dual Slalom. Die meisten waren auf kleinen Slopestyle Bikes unterwegs, doch Siegerin Danni Beecroft aus Australien gewann den Dual Slalom auf dem DH Bike. Bei den Herren gewann Kyle Strait vor Bubba Warren, denn dieser rutschte in einer der flachen Kurven aus und stürzte.

Women in Action Sports Panel Diskussion
Caroline Buchanan, Vaea Veerbeck und Tracey Hannah erzählen aus ihrer Perspektive, wie es ist eine Dame im MTB Action Sport zu sein.

8. Event: Canadian Open Downhill
Bis letztes Jahr war der Canadian Open ein berühmt-berüchtigtes Rennen, denn am Hecklers Rock tummelten sich die Fans mit Alkohol, Kettensägen und vor allem ohne Shirts. Denn Shirts waren am Hecklers Rock nicht erlaubt. 2017 eskalierte die Party am berühmten Stein und deswegen untersagte Crankworx die Party. Tracey Hannah gewann, genauso wie Troy Brosnan

Sam Blenkinsop sicherte sich den Overall Titel des King of Crankworx und Jill Kintner wurde wieder einmal Queen of Crankworx. Herzlichen Glückwunsch zu den 25.000 Dollar Preisgeld.

9. Event: Red Bull Joyride

Schau dir hier alle Highlights hier an

Red Bull Joyride Podium 2018: 1. Nicholi Rogatkin 2. Brett Rheeder 3. Erik Fedko
Nicholi Rogatkin gewann nicht nur den Red Bull Joyride 2018, sondern auch die Triple Crown of Slopestyle

10. Event: Riverside Women’s Only Jump Jam
Die Riverside Jump Jam wurde 2018 zum ersten Mal ausgerichtet. Auf das Bitten von Lisa Maison hin, durften nur Ladies die Dirtjumps rocken. Caroline Buchanan bewies am meisten Style, doch auch Stephanie Nychka, welche auch viel BMX fährt, lieferte sich mit den anderen Damen ein heißes Rennen um wer die Jumps am besten meistern kann.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production