Share

News

Crankworx FMBA Slopestyle World Championship LIVE aus Whistler

Deutscher Kommentar mit Guido Heuber und Andi Wittmann. Am 18. August um 01:30 Uhr live auf Red Bull TV.

Siebenmaliger Crankworx-Sieger, Red Bull Rampage-Triumphator, amtierender Crankworx FMBA Slopestyle Weltmeister und vieles mehr – die Siegesliste von Brett Rheeder (CAN) ist nicht nur lang, sondern auch beeindruckend. In seinem Heimatland möchte der kanadische Superstar den Mountainbike-Geschichtsbüchern ein weiteres Kapitel hinzufügen. Krönt sich Rheeder zum nächsten Triple-Crown-Winner? Schreibt Emil Johansson (SWE) sein Mountainbike-Märchen weiter? Schlägt Nicholi Rogatkin (USA) zurück? Die Blicke richten sich gespannt nach Whistler, Kanada. Welcher der drei Top-Favoriten wird beim Red Bull Joyride ganz oben auf dem Siegerpodest stehen? Wie schneiden Erik Fedko, Lukas Knopf (beide GER) und Lucas Huppert (SUI) ab?

Der finale Event der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship LIVE aus Whistler am 18. August um 01:30 Uhr und direkt im Anschluss on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Crankworx kehrt nach Hause zurück. Der Event wurde 2004 in Whistler, Kanada, ins Leben gerufen und hat sich zu einer internationalen und hochklassigen Festivalserie mit mehreren Stationen und Wettbewerben entwickelt. Ein Wettbewerb jedoch begeistert die Massen wie kein anderer: Slopestyle ist die Königsdisziplin bei allen Crankworx-Events. Nach Rotorua (NZL) und Innsbruck (AUT) findet Red Bull Joyride, der dritte und finale Halt des Jahres, an seinem Ursprungsort in Kanada statt. Brett Rheeder (CAN) hat dem Slopestyle-Contest in diesem Jahr seinen Stempel aufgedrückt. Der 26-Jährige triumphierte in den beiden bisherigen Wettbewerben und hat beste Möglichkeiten seinen Slopestyle-WM-Titel zu verteidigen. In seinem Heimatland würde Rheeder dafür bereits ein sechster Platz reichen. Aber der Kanadier strebt nach mehr. Er strebt nach einer perfekten Saison, mit der er sich zum Triple-Crown-Winner krönen würde. Die 2015 ins Leben gerufene Auszeichnung schien unerreichbar, bis sie im Vorjahr Rheeders großer Rivale Nicholi Rogatkin (USA) gewinnen konnte. Der US-Amerikaner gewann 2018 die Crankworx-Slopestyle-Wettbewerbe in Les Gets, Innsbruck und Whistler. 2019 möchte sich Rheeder als zweiter Rider in den Geschichtsbüchern verewigen. Dazu muss er im Mountainbike-Mekka seinen dritten Crankworx-Saisonsieg einfahren.

Doch weder Rogatkin noch Emil Johansson (SWE) werden es ihm einfach machen. Rogatkin hofft nach einer Saison zum Vergessen auf einen versöhnlichen Jahresausklang. Johansson hingegen ist nach seinem Seuchenjahr 2018 wieder obenauf. In Innsbruck pushten sich Johansson und Rheeder gegenseitig zu Höchstleistungen – mit dem um 0,5 Punkte besseren Ende für Rheeder. Beim „Big White“ feierte Johansson seinen ersten Saisonsieg und reist zuversichtlich nach Whistler.

Aber auch Dawid Godziek (POL) hat bei seiner Crankworx-Premiere in Innsbruck mit atemberauenden Sprüngen auf sich aufmerksam gemacht. Dadurch zählt der Pole bei seinem Red Bull Joyride-Debüt schon zum Kreis der Favoriten. Zwei Deutsche sind ebenfalls im 14 Fahrer fassenden Aufgebot für Red Bull Joyride: Erik Fedko und Lukas Knopf. Fedko, Shootingstar 2018, landete im Vorjahr auf Rang drei der Gesamtwertung und erzielte in diesem Jahr zwei siebte Plätze. Knopf setzte als Fünfter in Rotorua ein Ausrufezeichen. Die beiden Deutschen wollen in Whistler die Zuschauer mit Tricks und Style in Ekstase versetzen wie auch der Schweizer Lucas Huppert. Der letztjährige „Red Bull Rookie of the Year“ ist zum ersten Mal in Whistler am Start.

Hinter Rheeder belegen Tomas Lemoine (FRA) und Torquato Testa (ITA) die Plätze zwei und drei in der Crankworx-Slopestyle-Gesamtwertung. Multitalent Lemoine möchte nicht nur Rang zwei verteidigen, sondern auch seinen ersten Platz in der King of Crankworx-Wertung behaupten. Der Franzose und der Italiener sind Teil eines starken europäischen Feldes, das die kontinentale Negativserie beenden will. Thomas Genon (BEL) ist der letzte Europäer, der einen Crankworx-Contest gewinnen konnte. Sein Triumph ist allerdings schon genau sieben Jahre her – bei Red Bull Joyride 2012. Wird die negative Serie der europäischen Slopestyler in Whistler enden?

Den gesamten hochkarätigen Contest gibt es LIVE auf Red Bull TV. In gewohnter Weise überträgt Red Bull TV alle Stopps der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship live und on-demand neben dem englischen und polnischen Stream auch mit deutschem Kommentar. Am 18. August um 01:30 Uhr wird Guido Heuber den dritten SWC-Contest der Saison mit niemand geringerem als dem deutschen Freerider Andi Wittmann im deutschsprachigen Livestream auf redbull.tv begleiten. Weitere aktuelle Informationen und noch mehr actionreiche Unterhaltung rund um das Thema Mountainbike finden sich auf dem Red Bull Bike Channel auf redbull.tv/bike.

Rider Line-Up Red Bull Joyride:

Alex Alanko (SWE) Lucas Huppert (SUI) Torquato Testa (ITA)
Diego Caverzasi (ITA) Emil Johansson (SWE) Jakub Vencl (CZE)
Paul Couderc (FRA) Lukas Knopf (GER)
Erik Fedko (GER) Tomas Lemoine (FRA) Alternates:
Max Fredriksson (SWE) Brett Rheeder (CAN) Anthony Messere (CAN, Alt 1)
Dawid Godziek (POL) Nicholi Rogatkin (USA) Tom Isted (GBR, Alt 2)

 

 

 

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production